"Die 14 "unbeantworteten" Fragen des Buddha:
 
Sind das Ich und das Universum ewig?
Sind das Ich und das Universum vergänglich?
Sind das Ich und das Universum zugleich ewig und vergänglich?
Sind das Ich und das Universum weder ewig noch vergänglich?
 
Haben das Ich und das Universum einen Anfang?
Haben das Ich und das Universum keinen Anfang?
Haben das Ich und das Universum sowohl einen Anfang als auch keinen Anfang?
Haben das Ich und das Universum weder einen Anfang noch keinen Anfang?
 
Existiert der Erhabene nach dem Tod?
Existiert der Erhabene nach dem Tod nicht?
Existiert der Erhabene nach dem Tod und zugleich nicht?
Existiert der Erhabene nach dem Tod nicht und zugleich nicht nicht?
 
Sind Geist und Körper dasselbe?
Sind Geist und Körper getrennt?
 
Obwohl die Schriften von der Weigerung Buddhas sprechen, sich auf metaphysische Spekulationen einzulassen, gab es in der philosophischen Überlieferung des alten Indien eine lange Tradition der Auseinandersetzung mit diesen grundsätzlichen und ewigen Fragen über unsere Existenz und die Welt, in der wir leben."
(aus Dalai Lama: Die Welt in einem einzigen Atom)
 
zurück